WORKTIVITY Deskbike - Der aktive Arbeitsplatz

Im Gegensatz zu vielen konventionellen Angeboten der Gesundheitsförderung bringen wir Ihre Mitarbeiter mit Deskbikes in Bewegung, ohne dass die Arbeit unterbrochen werden muss:


  • Mobil einsetzbar: Gewicht nur 15 kg
  • Stabil: Nutzergewicht bis 120 kg
  • Platzsparend: Maße 76 x 48 x 66 cm - zusammengeklappt noch schmaler
  • Schreibtischhöhe: ab 110 cm
  • Kostenfreie App: Nutzungsdaten per Bluetooth auf persönliches Smartphone
  • Erhältlich in den Größen S, M, XL
  • Spezielle Version für den Einsatz in der Betrieblichen Gesundheitsförderung
  • Ausstattungsvariante mit Arbeitsschutz und Unfallversicherung optimiert
  • Für harte und weiche Bodenbeläge geeignet
  • In schwarz-schwarz und schwarz-weiß fertig montiert: Auspacken, Sattelstütze einstecken, losradeln.
  • in anderen Farbkombinationen ab Bestellmengen 6+ fertig montiert mit geringem Aufpreis erhältlich!
  • Kostenfreie Einweisung vor Ort bei Bestellmenge 20+ 

 


Wie wird das Deskbike verwendet?

Der „Aktive Arbeitsplatz“ wird während der Tätigkeit am Schreibtisch oder im Besprechungsraum genutzt. Bei der Deutschen Telekom bereits durchgeführte Projekte sowie der aktuelle IFA Report 03/2018 belegen den positiven Effekt hinsichtlich Wohlbefinden und Steigerung des Energieumsatzes. Nutzen Sie unser Angebot, um mit Ihrem Unternehmen eine Vorreiterrolle beim Einsatz innovativer Maßnahmen in der Gesundheitsförderung einzunehmen.  

Mehrere Mitarbeiter haben Zugriff auf ein Deskbike und benutzen es 2-3 mal täglich für jeweils 15-20 min., um die sitzende Haltung zu unterbrechen. Hierbei geht es nicht um den Fitnessgedanken, sondern um die Unterbrechung der sitzenden Tätigkeit. Auch in Besprechungsräumen ist der Einsatz sinnvoll. Die Besprechungen werden erfahrungsgemäß kürzer und effektiver.

Falls keine höhenverstellbaren Schreibtische vorhanden sind, gibt es andere Lösungen, während der Arbeit Bewegung zu ermöglichen. Wir beraten Sie gerne dazu.

Kann man während der Bewegung auf dem Deskbike wie gewohnt arbeiten? 

Untersuchungen sowohl im Labor als auch beim Einsatz im Unternehmen zeigen, dass überwiegend positive Effekte zu verzeichnen sind (Studie Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung). 

Sind diese Konzepte im Einklang mit den Vorschriften des Arbeitsschutzes?

Die Konzeptentwicklung wurde vom Institut für Arbeitsschutz der DGUV begleitet. Gefährdungsbeurteilung und persönliche Einweisung sind erforderlich. Wir unterstützen Sie dabei.